Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Juwel des Monats  

"Unsere größten Ängste sind die Drachen, die unsere tiefsten Schätze bewahren"

R. M. Rilke

 

 

  

Weinen

Veröffentlicht am 15.04.2014

Warum ist es so wichtig zu weinen bzw. wieder weinen zu können? Weil Weinen ein Teil des natürlichen Selbstheilungsprozesses nach Verletzungen ist. Mit Verletzungen meine ich jede Art von Stress, Verletzungen durch Worte und Taten gegen Körper und Seele bis hin zu traumatischen Erfahrungen. Die meisten verletzenden Situationen haben in unserer Kindheit stattgefunden, schlummern zusammen mit den dazugehörigen nicht ausgedrückten Gefühlen im Unterbewusstsein und bestimmen einen großen Teil unseres Handelns, ohne dass wir es merken. Bis zu dem Zeitpunkt, wo uns jemand oder etwas im Außen antriggert und die Gefühle hochkommen. 

Manchmal ist es zunächst so ein vages Unwohlsein, und am Ende des Tages wunderst du dich vielleicht, warum du dich so bedrückt fühlst. Das ist dann ein guter Moment, dich zurückzuziehen, innezuhalten und dich zu fragen: Von welchem Moment an fing mein Unwohlsein an? Wer oder was hat meine Gefühle ausgelöst? Wenn du Tränen fühlst, dann erlaube dir, zu weinen. Und wenn du Traurigkeit fühlst und nicht weinen kannst, dann erkenne einfach, dass du im Moment nicht weinen kannst. Setze dich nicht unter Druck.

Wenn du weinen kannst, tue es, solange es möglich ist. Jede Träne ist ein Juwel und ermöglicht dir, anschließend wieder etwas klarer in die Welt und in dein Leben zu blicken - auch wenn du es nicht sofort merkst. Wenn du dich nach dem Weinen noch sehr benommen fühlst, suche dir etwas, was dich wieder in die Gegenwart bringt: schöne Musik, einen Spaziergang in der Natur. Du weißt am besten, was dich erfreut. Mache dir immer wieder bewusst: Das waren alte Tränen. Ich habe mich um sie gekümmert. Und jetzt widme ich meine Aufmerksamkeit wieder schönen und erfreulichen Dingen in der Gegenwart. 

siehe auch Blogbeitrag Gefühle

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?